Sportverletzungen – kleinere Blessuren selbst behandeln

Auch beim Sport wächst die Verletzungsrate jährlich. Millionen Menschen in Deutschland verletzten sich beim Sport. Dennoch ist sein gesundheitlicher Nutzen weitaus höher einzuschätzen als die Risiken. Kleinere Sportverletzungen, wie Blessuren lassen sich sehr gut in Eigenregie behandeln. Der Gesundheitsexperte Professor Hademar Bankhofer empfielt hier Terrazym Gel.

Die Kombination von Arnikaöl, gemischt mit enzymangereicherter Heilerde, lasse, so Bankhofer, die heilenden Wirkstoffe der Arnika tief ins kranke Gewebe eindringen. Die Durchblutung komme so auf Touren und schädliche Schlacken können aus den Gelenken abtransportiert werden. Der ebenfalls enthaltene Rosskastanienextrakt mit dem Wirkstoff Aescin sei in der Lage, geschädigte Blutgefäßwände abzudichten und Wasseransammlungen in den Beinen zu verringern.

Quelle: Tennis ist verletzungsintensiv – doch kleinere Blessuren können selbst behandelt werden.
Foto: djd/Bodytect